18. Düsseldorf-Aachener Symposium für Krankenhaushygiene

Veranstalter:
Prof. Dr. med. Sebastian Lemmen
Zentralbereich für Krankenhaushygiene
und Infektiologie, Uniklinik RWTH Aachen

PD Dr. Schulze-Röbbecke
Institut für Medizinische Mikrobiologie
und Krankenhaushygiene, Universitätsklinikum Düsseldorf

Donnerstag, 6. April 2017

Wie auch in anderen medizinischen Disziplinen, gibt es in der
Krankenhaushygiene ständig neue Studienergebnisse, die sich
in aktuellen Leitlinien und Empfehlungen niederschlagen. So
stellen wir Ihnen beispielsweise das wichtigste zur Prävention
von Wundinfektionen, Katheter-Infektionen und Clostridium
difficile assoziierten Infektionen vor. Aufgrund aktueller epidemiologischer
Entwicklungen bei Patienten mit Tuberkulose
und multiresistenten gramnegativen Erregern möchten wir
Ihnen hierzu einen aktuellen Überblick geben. Erfahrungen
eines Krankenhaushygienikers mit curriculärer Ausbildung
sowie die Verbindlichkeit unterschiedlicher Regelwerke mit
krankenhaushygienischer Relevanz runden die Themen unseres
Symposiums ab.

Beginn und Ende des Symposiums
Donnerstag, 06.04.2017, 09:30 bis 16:00 Uhr

Veranstaltungsort
Uniklinik RWTH Aachen
Pauwelsstraße 30
52074 Aachen
Hörsaal 1 und Seminarraum

Anmeldung
Bitte per Fax (0241 80-82540) mit beiliegendem Anmeldeformular
oder E-Mail (aluetter@ukaachen.de) unter Angabe
von Name, Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse und
Anzahl der angemeldeten Personen.

Organisation
Sekretariat des Zentralbereichs für
Krankenhaushygiene und Infektiologie
Anett Lütter
Tel.: 0241 80-89843

Teilnahmegebühren
40,00 Euro (wir bitten Sie, am Tag des Symposiums bei der
Anmeldung bar zu zahlen). Für Studenten und Auszubildende
gebührenfrei

Flyer zum Download